Line-Up

KIMBERLY ANNE (UK)

Kimberly

Geschichten wie diese lieben wir ja bei FOLK IM PARK. Solche Frisuren übrigens auch! Begonnen hat sie als Poetry-Slammerin. Ein Freund meinte, sie solle lieber singen, da habe sie bessere Chancen auf ein Publikum. Innerhalb kürzester Zeit spielte sie Touren in ganz Großbritannien, durch die Wohnzimmer ihrer Fans, durch Clubs und Plattenläden. Die Release-Party ihrer Debut-EP verursacht tumultartige Zustände, bis sich Kimberly Anne dafür entscheidet, einfach zweimal am gleichen Abend aufzuspielen. Ja und dann, dann kommt der „britische Traum“. COMMUNION Records lädt sie auf die „NEW FACES“ Tour ein, und FIRST AID KIT als Support für ihre Europatournee. In ihrem Video-Scrapbook erzählt Kimberly Anne, dass sie nun bald ihr Debutalbum aufnehmen wird, unter anderem in den famosen Abbey Road Studios. Hach, wie gemacht für FOLK IM PARK die Frau!

Website | Facebook

Cristobal And The Sea (UK)

cristobal

Cristobal And The Sea sind vier junge Menschen aus ganz Europa. Und das hört man ihnen auch an. Musikalisch steht das Quartett zwischen Hippie und Hipster, zwischen Beach Boys und Fleet Foxes, zwischen Rio und Cambridge, zwischen Träumen und Tanzen. Die Band selbst nennt ihren Stil: „Tropicalia Pop“. Wir finden das passt ganz großartig zu Folk Im Park. Wenn man sich nämlich erstmal auf den ungewöhnlichen Sound eingelassen hat, schimmert eine sympathisch entspannte Lebensfreude durch jede Note der Songs. Das dachte wohl auch José González, als er sie als Support-Act für ein Konzert in London einlud. Das Debutalbum der Band wird im Laufe des Jahres auf City Slang erscheinen, im April ist die Band zum ersten Mal in Deutschland zusammen mit Dan Mangan auf Tour.

Soundcloud | Facebook

BLACK YAYA (F)

black-yaya

Er pflegte lediglich bislang zu schreiben, aufzunehmen und zu performen unter dem Namen seiner Band Herman Dune. Nachdem er also die Sieben Meere und alles, was dahinter liegt als Herman Dune bereist und mehr als zehn Alben aufgenommen hatte, beschloss David Ivar Herman Düne (so heißt unser Held tatsächlich), es sei Zeit für eine neue Kreation.
Dieses neue Wesen nennt sich BLACK YAYA und entpuppt sich als wundervolles Pop-Monster. Funk durchtränkte Grooves, eine upbeat Mundharmonika, ein bisschen Elektronik und vor allen Dingen einfach nur: Folk-Pop Perlen…BLACK YAYA kann alles und wird Euch verzaubern.
Gerade erschien das erste Album von BLACK YAYA beim Qualitätslabel City Slang.

Soundcloud | Facebook

Cristobal And The Sea (UK)

cristobal

Cristobal And The Sea sind vier junge Menschen aus ganz Europa. Und das hört man ihnen auch an. Musikalisch steht das Quartett zwischen Hippie und Hipster, zwischen Beach Boys und Fleet Foxes, zwischen Rio und Cambridge, zwischen Träumen und Tanzen. Die Band selbst nennt ihren Stil: „Tropicalia Pop“. Wir finden das passt ganz großartig zu Folk Im Park. Wenn man sich nämlich erstmal auf den ungewöhnlichen Sound eingelassen hat, schimmert eine sympathisch entspannte Lebensfreude durch jede Note der Songs. Das dachte wohl auch José González, als er sie als Support-Act für ein Konzert in London einlud. Das Debutalbum der Band wird im Laufe des Jahres auf City Slang erscheinen, im April ist die Band zum ersten Mal in Deutschland zusammen mit Dan Mangan auf Tour.

Soundcloud | Facebook

The Bronze Medal (UK)

bronze-medal

Zwischen Herbst und Frühling erreichte uns das Debut Album von THE BRONZE MEDAL aus Bristol. Zwischen Melancholie und Euphorie pendeln die FolkPopSongs dieser jungen Band, die sich für die Aufnahmen zu diesem Album unter dem Titel „Darlings“, nach Island verkrümelten. Dort setzten sie sich mit keinem geringen als dem Produzenten Valgeir Sigurdsson (der bereits mit Björk, Damon Albarn und Sigur Rós arbeitete) in Reykjavik zusammen und schufen ein Album das verzaubert.
Mittlerweile sind wir nicht mehr die Einzigen die für The Bronze Medal schwärmen, neben Folk Im Park wird die Band diesen Sommer auch bei den Qualitätsfestivals Haldern Pop und Burning Eagle auftreten. In England ist die Band schon länger ein gefeatured Geheimtipp. So konnte sich die Band u.a. bereits 2011 auf der NewcomerStage „BBC Introducing“ des Reading Festivals präsentieren...jetzt stehen sie bei uns im Park auf Eurer Bühne!

Soundcloud | Facebook

Hello Piedpiper (D)

hello-piedpiper

Es prasselt mehrlagiges Gitarrenfeuer, Fingerpicking und mehrstimmige Klangteppiche - und darüber legt eine ruhige, klare Stimme warme Schals um Hälse und das Pfeifen und Klatschen ziehen die Blicke, den Funken nach, nach oben in die Nacht.
Es passiert immer einiges gleichzeitig, aus nur zwei Händen und einer Stimme. Und in den Köpfen der Zuhörer.
Möglich, dass ihr euch zur selben Zeit an die Folksongs vom Plattenspieler, an den Sommer vor drei Jahren und das Schweigen unterm Kopfhörer von vor zwei Stunden erinnert fühlt und dazu warm behütet den Passanten vor den Fenstern nachschaut. Um dann am Ende als ruhigere Menschen wieder aufzuwachen. Ein Effekt sowie bei, nun ja: Den Kings of Convenience, Fleet Foxes, oder Iron & Wine. Und ja - man kann diese Vergleiche tatsächlich wagen, auch wenn Hello Piedpiper nicht aus Norwegen oder den amerikanischen Südstaaten, sondern 'nur' aus Köln- Ehrenfeld zu euch kommt.
Hello Piedpiper reist nahezu unermüdlich quer durchs Land und wieder zurück. Er tourte u.a. gemeinsam mit Anti Flags Frontmann Justin Sane, Honig, Kodaline, The Lake Poets, Charlie Cunningham, Town of Saints und eröffnete Konzerte für Billy Bragg, Bill Callahan, Young Rebel Set oder die Local Natives.
Jetzt kommt er zu uns mit Band (!) in den Park.

Website | Facebook

WEITERE ACTS FOLGEN!

Bisherige Line-Up

2014

Dan Croll (UK)

Jonas Alaska (NO)

Dancing Years (UK)

Frieder Graef (D)

Annie Eve (UK)

James Canty (UK)

2013

The Staves (UK)

Story Books (UK)

Woods (US)

Ben Caplan (CA)

THE MISPERS (UK)

Cat Stash (GER)

2012

Other Lives(US)

Ewert And The Two Dragons(EE)

Dan San (BE)

Denis Jones (UK)

The Moonband (GER)

2011

Moddi (NO)

Dan Mangan (CA)

Isbells (BE)

Monta (GER)

Bricks (GER)

Tickets

TICKETS GIBT’S AN ALLEN BEKANNTEN VORVERKAUFSSTELLEN ÜBER UNSEREN TICKETPARTNER RESERVIX.

Kinder bis einschließlich 14 Jahren haben freien Eintritt!

Hier gibt’s Print At Home Tickets!

Infos

Einlass ab 13.30 Uhr / Beginn pünktlich um 14.00 Uhr / Der Open Air Kino Film beginnt um ca 21.30 Uhr.

  • Es gibt keine Zeltplätze.
  • Es ist verboten Hunde mit aufs Gelände zu nehmen.
  • Bitte nutzt das Speisen- und Getränkeangebot auf unserem Gelände! Das Mitbringen von zubereiteten Speisen und alkoholischen Getränken auf das Festivalgelände ist nicht erwünscht. Taschenkontrollen werden aber keine durchgeführt. Picknickdecken u.ä. sind ausdrücklich erwünscht.
  • Bitte nutzt unbedingt öffentliche Verkehrsmittel zur Anreise! Es gibt nur begrenzt Parkplätze in der Umgebung bzw. direkt am Marienbergpark.
    Es gibt einen Parkstreifen an der Marienbergstraße, desweiteren empfehlen wir das Parkhaus CAMPUS MARIENBERGPARK, Marienbergstraße 94 zu nutzen. Von da aus lauft ihr ca 10 Minuten durch den Park zum Festivalgelände.  
    Direkt vorm Festivaleingang gibt es genug Platz um sein Fahrrad abzustellen.
  • Es gibt keine Security, keine Absperrungen vor der Bühne. Wir gehen davon aus das die gleiche friedliche und entspannte Atmosphäre bei Folk Im Park herrschen wird wie letztes Jahr.
    Es gibt einen Kinderbereich und Angebote auch für ganz Kleine. Kids bis 14 Jahre haben freien Eintritt und sind gern gesehen. Bei viel Sonnenschein bitte die Sonnencreme für die Kids (und Euch!) nicht vergessen.
  • Bitte vermeidet Müll auf dem Gelände und Glasbruch. Es stehen genug Abfallbehälter bereit wo man eine ausgedrückte, erloschene Zigarettenkippe auch gerne reinschmeissen kann. Es sind viele Kids auf dem Gelände, bitte beachtet dies.

Auf Facebook Teilen! FIP auf Faceook!

Anfahrt

Anfahrt zu Folk im Park

Eingang zum Festgelände über Kilianstraße/Äußere Schopenhauerstraße/Braillestraße, Nürnberg oder von der Marienbergstraße kommend durch den Park am See vorbei.

Vom Hauptbahnhof: Mit der U2 bis Nordostbahnhof und dann mit dem Bus 46 bis zur Haltestelle Grossreuth h. d. V.

Das Parken ist auf öffentlichen Parkplätzen nur in begrenztem Umfang möglich, es steht ein Parkhaus in der Marienbergstraße. Bitte benutzt die öffentlichen Verkehrsmittel oder kommt mit dem Fahrrad!

Hier kann man sich den Lageplan ausdrucken (Benötigt Adobe Reader!)

Praesentiert von

Intro, ByteFM, RadioZ, Doppelpunkt Magazin, curt.de, Taschenkonzerte

Unterstuetzt von

glore.de, thomann.de, Schanzenbräu, ACOMHotel, Fietzophon, Schallplattenmann

VERANSTALTET VON

Kulturzentrum E-Werk GmbH, Mobiles Kino e.V.

Folk im Park e.V.


Kontakt | Impressum

Webdesign: Paul Ramisch